Tabuthema Abtreibung: Informationen, Fakten, Adressen

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

index3von Michele Minelli

Sachbuch (Schweiz), 215 Seiten, broschiert
Verlag:  Paul Haupt, Bern 2000
ISBN-10: 3258062005
ISBN-13: 978-3258062006

Bestellen: amazon.de

Inhalt: In diesem Buch erzählen Frauen und Männer über ihre Beweggründe, in einer bestimmten Lebenssituation zu einem Kind Nein zu sagen.
Michèle Minelli hat zahlreiche Gespräche geführt, und das macht den grössten Wert dieses tief berührenden Buches aus. Gerade, wer Abtreibungen ablehnt, vielleicht verabscheut, möge sich einlassen auf den anderen Lebensstandpunkt, möge verstehen, wie eine Frau dazu kommt, abzutreiben. Für den Mann ist es vielleicht noch wichtiger. Denn an ihm mag es auch liegen, dass eine Frau diesen schwerwiegenden Schritt tut.

In der Schweiz werden pro Jahr 12.700 legale Abtreibungen vorgenommen, die Zahl der abtreibungsliberalen Kantone ist seit den 70er Jahren von sechs auf fünfzehn angestiegen. Hinter solchen Zahlen stehen nicht nur Frauen, die um Entscheidungen in ihrem Leben kämpfen, sondern auch Angehörige und Freunde, die sich damit auseinander zu setzen haben. Wie läuft ein solcher Eingriff ab, was passiert aus seelischer und medizinischer Sicht? Welches sind die rechtlichen Grundlagen in den verschiedenen Kantonen? Wie verarbeiten die Beteiligten ihre Eindrücke? Sachlich und offen liefert das Buch Antworten auf Fragen rund um das Tabuthema Abtreibung. Ein Serviceteil vermittelt Adressen der wichtigsten Beratungsstellen, Hilfsorganisationen und Familienplanungsinstitutionen in der Schweiz.