Kleiner Eingriff – großes Trauma?

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

index2Schwangerschaftskonflikte, Abtreibung und die seelischen Folgen,
von Maja Langsdorff

Sachbuch (Deutschland), 248 Seiten, broschiert
Verlag: Books on demand, 2002
ISBN-10: 3898115429
ISBN-13: 978-3898115421

Bestellen: amazon.de

Inhalt: Können Abtreibungen seelisch krank machen? Immer wieder hört und liest man, daß Frauen, die ihre unerwünschte Schwangerschaft abbrechen lassen, schwere seelische Folgen drohen.
Dieses Buch geht der Frage nach, ob einer Frau nach einem Schwangerschaftsabbruch wirklich psychische Probleme drohen.Das Risiko einer seelischen Beeinträchtigung besteht tatsächlich, doch ist es nicht schicksalhaft. Depressionen, Schuldgefühle und das Absinken der Selbstachtung wären vermeidbar, würden Mutterschaft einerseits und das Nein zum Kind andererseits nicht zu Weltanschauungsfragen hochstilisiert. Entgegen anderslautenden Gerüchten haben nur wenige Frauen nach einer Abtreibung – vorübergehend – seelische Beschwerden. Den meisten bleibt die Zeit »davor« viel frischer und grausamer im Gedächtnis haften.